Bebauungsplan „In den 30 Morgen“, Ortsgemeinde Wackernheim

 

Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB vom 10.07.2017 bis einschließlich 18.08.2017

Unter folgendem Link stehen die Unterlagen zur Einsicht bereit:


https://seafile.vg-heidesheim.de/d/4c51c8e103/


Übersicht:
1. Öffentliche Bekanntmachung der Offenlegung (§ 3 Abs. 2 BauGB) im Amtsblatt vom 30.06.2017
2. Begründung zum Bebauungsplan „In den 30 Morgen“
3. Entwurf der Planzeichnung zum Bebauungsplan „In den 30 Morgen“
4. Entwurf der textlichen Festsetzungen zum Bebauungsplan „In den 30 Morgen“
5. Anlage 1 zur Begründung: KREBS+KIEFER FRITZ AG: Schalltechnische Untersuchung, Bebauungsplan „Wohngebiet südlich der L 419“ der Ortsgemeinde Wackernheim (Stand Februar 2017)
6. Anlage 2 zur Begründung: Rubel & Partner, Management für Umwelt und Technologie: Geotechnischer Bericht, Bebauungsplan Wohngebiet in Wackernheim südlich der L 419 (Stand Januar 2016)
7. Anlage 3 zur Begründung: Rubel & Partner, Management für Umwelt und Technologie: Umwelttechnischer Bericht, Bebauungsplan Wohngebiet in Wackernheim südlich der L 419 (Stand Mai 2016)
8. Anlage 4 zur Begründung: Rubel & Partner, Management für Umwelt und Technologie: Umwelttechnischer Bericht, Bebauungsplan Wohngebiet in Wackernheim südlich der L 419 – Ergänzende umwelttechnische Untersuchung gemäß BBodSchG- (Stand Mai 2017)
9. Anlage 5 zur Begründung: Transferstelle Bingen (TSB) in der ITB gGmbH: Ortsgemeinde Wackernheim Bebauungsplan „Wohngebiet südlich der L 419“ – Energiekonzept (Stand Januar 2017)
10. Anlage 6 zur Begründung: GeoConsult Rein (GCR): Radonbelastung in der Bodenluft, Orientierende Untersuchungen Wackernheim / „Wohngebiet südlich der L419“ (Stand November 2016)
11. Bisher eingegangene Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung gemäß §§ 3 Abs. 1, 4 Abs. 1 BauGB mit umweltbezogenen Informationen
12. Beschluss des Ortsgemeinderates vom 22.06.2017 über die Abwägung der eingegangenen Bedenken im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) und der Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs.1 BauGB) mit Synopse
13. Auszug der Niederschrift der Sitzung des Ortsgemeinderates vom 22.06.2017