Gemeinsam Aktiv

Gründung einer Theatergruppe

Heidesheimer Senioren erkunden den Osteinschen Park im Niederwald

Die Projektgruppe „Gemeinsam aktiv“  der Initiative „Ich bin dabei“ hatte zur Tour im Rheingau eingeladen und 30 Heidesheimer und Wackernheimer Seniorinnen und Senioren folgten dem Aufruf und nahmen an diesem Maiausflug am Mittwoch, den 11. Mai, teil.
Morgens ging es mit der Bahn nach Bingen um dann um 10 Uhr mit der Personenfähre nach Rüdesheim zu starten. Von da fuhr man mit der Kabinen-Seilbahn hoch zum Tempel um zum Niederwalddenkmal zu wandern.  Alle genossen den herrlichen Ausblick über den Rheingau in Richtung Heidesheim und Mainz. Bei der Wanderung durch den Niederwald gab es immer wieder weitere schöne Aussichtspunkte nach Bingen, ins Nahetal und zum Hunsrück. Von der künstlichen Ruine Rossel konnte man schön zum Mäuseturm blicken und nach der Zauberhöhle, die nicht alle Teilnehmer durchquerten, sah man schön zur Burg Rheinstein.
Nach dem Jagdschloss Niederwald ging es mit der Sesselbahn steil herunter nach Assmanshausen wo es einige Einkehrmöglichkeiten bei schönstem Maiwetter gab. Um 16.15 Uhr fuhren alle mit dem Schiff zurück nach Bingen um dann kurz vor 17 Uhr die Bahn nach Heidesheim zu nehmen. Von vielen Teilnehmern wurde geäußert, dass es „ein schöner Urlaubstag war“ und es schon etwas Besonderes ist „ zu wohnen wo Andere Urlaub machen“!

Rückblick über die Stadtführung in Ingelheim

Am 21. April lud die Gruppe „Gemeinsam aktiv“ zum ersten Ausflug in diesem Jahr ein.

Bei herrlichem Wetter trafen sich 31 Personen und fuhren mit dem Bus nach Ingelheim.
Dort erwartete uns vor dem alten Rathaus der Stadtführer Horst Ahles, gekleidet im Gewand Karl des Großen. Sogar die Kaiserkrone fehlte nicht.
Dann begann der „Kaiser“ die historische Stadtführung mit einer Dauer von zwei Stunden.

Es gab viele interessante Informationen über den Kaiser Karl und seine Zeit in Ingelheim.
Davon zeugten das Heidesheimer Tor, die Aula Regia und die Kaiserpfalz.

Die Kaiserpfalz gehört zu den 1oo prägenden Bauwerken der deutschen Geschichte.

Karl der Große (768-814) begann mit dem Bau der Kaiserpfalz, die sein Sohn Ludwig der
Fromme vollendete. Später baute Friedrich Barbarossa die Pfalz zu einem Wehrstützpunkt aus.  1689 wurde sie von den Franzosen zerstört.
Durch Raubbau, Verfall und Zerstörung wurde die Anlage zur Ruine. Heute sehen wir die restaurierten Mauerwerke, die teilweise nur als Mauerreste erhalten sind.

Die Aula Regia (Pfalz der Karolinger) war der einstige Thronsaal Karls des Großen und ist eines
der wichtigsten Denkmäler im Kaiserpfalzgebiet. Sie war ein prachtvoll ausgestatteter Platz
von Herrschertreffen, Gerichtsverfahren sowie Krönungen, Hochzeiten und Taufen.

Das Heidesheimer Tor präsentiert den 3. großen Bauabschnitt (Zeit der Staufer, 1138-1254)
und befindet sich im Scheitelpunkt einer Halbkreisarchitektur.

Der Rundgang endete in der Saalkirche, eine evangelische Pfarrkirche (14. - 15. Jahrhundert,
Epoche der Ottonen). Dort besichtigten wir auch die bekannte und eindrucksvolle Skinner-
Orgel. Heute finden dort regelmäßig Orgelkonzerte statt.

Der Abschluss unseres Ausfluges fand im match point, Tennisclub Ingelheim, statt. Dort konnten wir draußen bei Speis' und Trank die Sonne genießen.
Mit dem Bus ging es dann gut gelaunt zurück nach Heidesheim.

Ein Dankeschön geht an Elisabeth Metzler und Monika Machens für die reibungslose Mitorganisation dieses schönen Halbtagesausfluges. Horst Ahles als Kaiser Karl gebührt ebenfalls
unser Dank für die informative und kurzweilige Stadtführung.
                                                                                                                            Inge Ramsauer

Erste Aktivität Wanderung Rheingoldruhe 18.06.2015

Gemeinsam Aktiv

Die Projektgruppe „Gemeinsam aktiv“ kümmert sich um die Organisation und Durchführung von verschiedenen kulturellen, sozialen und auch weiterbildenden Aktivitäten für Senioren und andere interessierte Bürger.

Die angebotenen Aktivitäten sind beispielsweise Wanderungen, Museumsbesuche, Stadtführungen und Trainings zur Hilfe für den täglichen Alltag.

Das Ziel der Gruppe ist die dörfliche Gemeinschaft zu fördern und dazu die passenden Angebote auszuarbeiten und anzubieten.

Kontakt: Michael Mackart, Telefon 06131-681463, Jürgen Müller, Telefon 06132- 977498
E-Mail: seniorenen(at)vg-heidesheim.de