IHW Fusionswerkstatt

Ingelheim-Heidesheim-Wackernheim

Die Stadt Ingelheim und die Verbandsgemeinde Heidesheim sind durch Beschlüsse ihrer Räte im Jahr 2013 beauftragt Gespräche aufzunehmen und bis zum Jahr 2019 zu fusionieren. Die inhaltlichen Beratungen von Ingelheim, Heidesheim und Wackernheim über die Möglichkeiten einer Fusion sollen nun beginnen. Der Oberbürgermeister aus Ingelheim, Ralf Claus, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Heidesheim, Joachim Bormann, der Ortsbürgermeister aus Heidesheim Jens Lothar Hessel und die Ortsbürgermeisterin aus Wackernheim, Sybille Vogt, informierten die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer Informationsveranstaltung über die angedachte Fusion. Eingegangen wird auf den Status Quo und die Ausgangslage, den kommunalverfassungsrecht- lichen Rahmen und das beabsichtigte Verfahren der Verhandlungen.

Die drei identischen Informationsveranstaltungen in Ingelheim, Heidesheim und Wackernheim wurden aufgezeichnet.

Grundlage der Ratsentscheidungen ist ein Beschluss des rheinland-pfälzischen Ministerrates von 2006. Danach sollen die Verbandsgemeinden in Rheinland-Pfalz hinsichtlich ihrer Größe, ihrer Anzahl und ihrer Zuständigkeiten reformiert werden. Die Verbandsgemeinde Heidesheim mit ihren Ortsgemeinden Heidesheim und Wackernheim sind dadurch direkt betroffen. Kommt ihre Fusion mit der Stadt Ingelheim zustande, wird die ursprünglich per Landesgesetz vorgesehene Fusion der Verbandsgemeinde Heidesheim mit Budenheim nicht weiter verfolgt.

 

Link zur neuen Website der ihw-Fusionswerkstatt:
Hier finden Sie unter anderem die Videos der Infoveranstaltungen.

www.ihw-fusionswerkstatt.info