Dienstleistungsdetails

Bauvoranfrage

Zuständige Behörden

  • Gemeindeverwaltung
  • Verbandsgemeindeverwaltung
  • Stadtverwaltung
  • Kreisverwaltung

    Allgemeine Beschreibung

Die Bauvoranfrage und der daraus resultierende Bauvorbescheid (§ 72 LBauO) dienen zur Klärung von bauplanungsrechtlichen Einzelfragen im Vorfeld eines Bauantrages. Dabei kann u.a. die grundsätzliche Zulässigkeit eines Vorhabens geklärt werden.

Im Gegensatz zum Bauantrag wird keine Unterschrift eines Bauvorlageberechtigten benötigt.

Der Bauvorbescheid ist vier Jahre gültig und ist für die Gemeinde bei einem späteren Bauantrag bindend.

(siehe auch Bauantrag, Baugenehmigung)

Dokumente

Die Bauvoranfrage muss schriftlich formuliert mit konkreten Fragen zweifach eingereicht werden.

Zwecks Beurteilung des Sachverhaltes sind ebenfalls 2fach die notwendigen Bauzeichnungen und ein Lageplan einzureichen

Rechtliche Grundlagen

  • Landesbauordnung

Formulare

siehe http://www.fm.rlp.de/Service/Vordrucke/

 


zurück zur Listenansicht