Dienstleistungsdetails

Beglaubigung

Es gibt amtliche und öffentliche Beglaubigungen.

Amtliche Beglaubigungen z.B. für Kopien von Zeugnissen, Verträgen, Personalausweisen u.a.  Hier wird bestätigt, dass die Kopie mit dem Original übereinstimmt.

Vorzulegen sind also in jedem Fall auch die Originale.

Die Gebühr für die Beglaubigung selbst beträgt 2,- €.

Besteht ein Schriftstück aus mehreren Seiten, werden die Folgeseiten mit je 0,50 € berechnet, allerdings maximal 5,- € pro Schriftstück.

Gebührenfrei sind z.B.:

  • die ersten 3 Zeugniskopien für Schüler und Studenten
  • alle Kopien in Sozialversicherungsangelegenheiten (Kranken-, Rentenversicherung, Waisengeld)
  • Kopien bei Nachweis der Bedürftigkeit (z.B. bei GEZ-Befreiung)

 

Amtliche Unterschriftsbeglaubigungen werden mit einer Gebühr von 2,05 € berechnet.

Öffentliche Beglaubigungen z.B. für Unterschriftsbeglaubigungen unter Bankgeschäften,Vereinseintragungen bzw. bei Änderung des Vorstands, Erbausschlagungen u.a.

Für manche Grundstücks- und Immobilienangelegenheiten ist die Beglaubigung durch einen Notar zwingend erforderlich, bitte informieren Sie sich dort oder beim Amtsgericht.

Zuständig ist die Verbandsgemeindeverwaltung Heidesheim am Rhein für Bürger, die hier ihren Wohnsitz oder ständigen Arbeitsplatz haben.

Mit der öffentlichen Beglaubigung wird bestätigt, dass die Unterschrift persönlich von uns vorgenommen wurde. Damit ist eine persönliche Vorsprache hier erforderlich, zum Identitätsnachweis muss immer der Personalausweis oder Reisepass vorgelegt werden.

Ist Ihnen die Vorsprache aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht oder nur schwer möglich, kommen wir auch gern zu Ihnen nach Hause. Rufen Sie uns in diesem Falle bitte zur Vereinbarung eines Termins an.

Die Gebühr für die öffentliche Unterschriftsbeglaubigung beträgt 15,- €.

Werden mehrere Unterschriften unter einer Urkunde gleichzeitig öffentlich beglaubigt, so wird diese Gebühr nur einmal erhoben.

Gebührenfrei sind:

  • Unterschriftsbeglaubigungen in Sozialversicherungsangelegenheiten (Kranken-, Rentenversich., Waisengeld)
  • In Angelegenheiten zur Flurbereinigung
  • Bei Bedürftigkeit aus Gründen der Billigkeit

zurück zur Listenansicht